Warum eine korrekte Atmung so wichtig ist

Die korrekte Atmung bei der Bewegungsausführung ist aus vielerlei Gründen extrem wichtig, findet aber leider viel zu selten die Beachtung, die ihr zusteht. Eine inkorrekte Atmung raubt dir aber nicht nur deine Trainingsperformance, sondern bringt sogar gesundheitliche Risiken mit sich

Atmen ist essenziel, wenn es um die Leistungserbringung des menschlichen Organismus geht. Besondern bei länger anhaltenden Sätzen 40 Sek + ist es enorm wichtig für eine konstanten und gleichmäßigen Sauerstoffzufuhr zu sorgen. Sauerstoff also O2 ist Hauptbestandteil der aeroben Energiebereitstellung. Durch den Citratzyklus kann der Organismus aus dem aufgenommenen Sauerstoff neues ATP (Adenosin-Tri-Phosphat) gewinnen, welches wiederum die universale Währung für Energie ist. Außerdem hilft uns Sauerstoff aufgestautes Laktat abzubauen und so eine Übersäuerung zu vermeiden, respektive zu verzögern

Wenn deine Atmung also nicht an die gegebene Herausforderung angepasst wird, wirst du deine Leistungsfähigkeit und damit indirekt deinen Muskelwachstumsreiz kleiner halten, wie es eigentlich notwendig wäre

Besonders bei Übungen, welche große Muskelgruppen ansprechen und einen hohen Druck im Körper aufbauen ist die Atmung das Ventil, durch welches wir den Druck ablassen können, um so Folgeschäden zu vermeiden. Wenn du Kniebeugen, eine Beinpresse, oder Kreuzheben machst, also Übungen, welche deinen gesamten Körper einer extrem hohen Last aussetzen, baust du einen sehr hohen innerlichen Druck auf. Wenn du diesen nicht nach/bei jeder Wiederholung korrekt rauslässt, steigt dein Blutdruck ins unermessliche, wodurch die Gefahr einer Herzattacke steigt; aber auch das Risiko des Platzens von Adern nimmt zu, da der aufgestaute Druck und auch Blutdruck kein Ventil haben, durch welches sie entweichen können

Achte also besonders bei sehr schweren und intensiven Sätzen darauf, dass du während der Konzentrik, also dem positiven Teil der Bewegung stark ausatmest, um deine Performance zu erhöhen und Folgeschäden zu vermeiden