Trainierst Du zu viel, oder regenerierst Du zu wenig?

Beim Thema Übertraining gibt es primär zwei Lager/Meinungen. die einen sagen, Übertraining existiert gar nicht, während die anderen warnen, dass man schnell in ein solches geraten kann

Ich behaupte: rein muskuläres Übertraining zu erzielen ist sehr schwierig und unwahrscheinlich solange (!!) die regenerativen Faktoren berücksichtigt werden

Wenn du im Training einen überschwelligen Reiz setzt, “beschädigst” du deine Muskulatur und baust sie anschließen stärker wieder auf ➡️ Muskelwachstum

Wenn du deinem Körper allerdings nicht die nötigen Baustoffe (Proteine, Energie, schlaf, etc.) gibst, kann kein Aufbauprozess stattfinden

In diesem Fall liegt der mangelnde fortschritt weniger am Übertraining, als an einer Unterregeneration

Andere Formen des Übertrainings existieren hingegen sehr wohl:

Wenn du 7 x die Woche 3 Stdn. die Einheit trainierst, und deinem Körper ausreichend Energie zu Verfügung stellst, wird deine Muskulatur diese reize vermutlich auf lange Sicht auch kaum kompensieren können, allerdings werden vorher schon schwächere teile der Kette nachgeben

Dein ZNS wird schnell an seine Belastungsgrenze kommen, wodurch dein Schlaf, deine Konzentration, sowie deine Muskelansteuerung massiv leiden wird

Im zweiten Schritt werden dann deine passiven Strukturen hohen Schaden erleiden, sprich deine Sehnen und Bänder

Entwirf dementsprechend einen smarten und effizienten plan, der ausreichend Regeneration vorsieht und nimm dir entsprechende off-tage wenn du sie benötigst, aber in keinem Fall sollte die Angst vor ‘Übertraining’ deine Trainingsintensität negativ beeinflussen