Warum die richtige Lebensmittelauswahl so wichtig ist!

Es gibt vermutlich wenige Sportarten, in welchen Theorie und Praxis so häufig nicht miteinander übereinstimmen, wie es im Fitnesssport der Fall ist. Auf der Ebene der Makronährstoffe ist es irrelevant, ob du deinen täglichen Proteinbedarf über Rindfleisch, Pute, Fisch oder ein Proteinpulver deckst, aber dein Körper wird anders reagieren und anders aussehen, je nach dem, welchen Pfad du wählst

Das ist auch ein großes Problem bei Ernährungsformen wie IIFYM, welche eben nur die Makronähstoffe in Betracht ziehen, aber Parameter wie Mikronährstoffe, Verdaulichkeit, Biologische Wertigkeit, Absorptionsrate etc. völlig außen vorlassen

Selbst wenn du exakt die gleiche Proteinmenge und Kalorienmenge konsumierst und sie entweder nur aus Fleisch, oder nur aus Proteinshakes ziehst, wirst du visuell und auch Performancetechnisch einen Unterschied merken zugunsten des natürlichen Lebensmittels. Nahrungsergänzungsmittel sind „Ergänzungen“, welche max. einen kleinen Teil deiner täglichen Nahrungszufuhr ausmachen sollten

Aber bei der Auswahl des Fleischs wirst du Unterschiede feststellen. Geflügel ist nicht mit rotem Muskelfleisch vergleichbar! Schon visuell hat ein Huhn wenig mit einer Kuh gemein, wieso gehen wir dann davon aus, dass ihre Erzeugnisse absolut identisch sind?!

Ja, am Ende des Tages bleibt die tägliche Kalorienbilanz der alles entscheidende Faktor, der über eine Zunahme oder eine Abnahme von Gewicht entscheidet, und die Makronährstoffverteilung steht direkt an zweiter Stelle, ABER unterschätze nicht den Einfluss der richtige Lebensmittelauswahl, fernab von der individuellen Verträglichkeit und dem Geschmack!