Ein Plan ist nur so gut wie seine Umsetzbarkeit

Was ist das wichtigste an einem guten Plan?

Die Ernährung, oder das Training, Supps oder das Cardio oder Alles? Nein, das allerwichtigste ist die Umsetzbarkeit

Ein plan ist nur so gut, wie er auch von dir in der Praxis langfristig (!!) umgesetzt und verfolgt werden kann

In einer Wunschwelt will ich, dass du 2 Mahlzeiten isst, dann ins Training gehst und dann erst einmal einen Mittagsschlaf machst. Den Rest des Tages verbringst du ebenfalls möglichst inaktiv und gibst deinem Körper so viele Ruhe wie möglich

Bedeutet das also, dass der Postbote, der täglich 10k+ Schritte macht oder der nine-to-five Angestellte nicht seinen Körper zum positiven transformieren kann?

Natürlich nicht! Ähnlich wie deine Genetik ist auch dein Alltag individuell und die meisten von uns müssen Sport, Familie, Job, Freunde etc. täglich unter einen Hut bringen

Wichtig ist also, dass wir einen Weg finden, wie du unter den gegebenen Umständen das Maximum für dich herausholen kannst. Dementsprechend solltest du dich auf die Basics fokussieren!

Wenn du eh schon Zeit ins Training investierst, trainiere hart und intensiv und hol das Maximum aus der Zeit raus. Jeder von uns muss auch essen. Ob du 3, 4, oder 5-mal am Tag isst ist sekundär, aber isst du jeweils eine Pizza und einen Döner, oder stimmen die Mahlzeiten mit deinen Zielen überein!?

Starte nicht mit einem illusorischen Plan, welchen du nicht langfristig wirst durchziehen können. Du wirst mehr Erfolg haben, wenn du 12 Monate einen Plan durchziehst, der zu “nur” 80% optimal ist, anstatt einen der zu 95% perfekt ist, aber du nach 3 Monaten wieder aufgeben musst!